Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Lackiererei: brillante Ergebnisse!

Den Lackierprozess kontrollieren. Exzellente Oberflächen und Qualität

 

Vaporizzazione acqua

In modernen Lackieranlagen erfordern ständige Innovationen auf dem Gebiet der Lacktechnologie und die Vielfalt der zu behandelnden Oberflächen spezielle Verfahren mit genau definierten Prozessparametern. Hierzu ist es notwendig, eine klimatisierte und befeuchtete Umgebung gemäß den genauen technischen Spezifikationen zu schaffen.

Die optimalen Bedingungen für ein erfolgreiches Ergebnis sind ein Temperaturbereich zwischen + 19 ° C und + 24 ° C und eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 60%. Das Feuchtigkeitsmanagement ist besonders im Winter eine wichtige Einflussgröße.

Was bedeutet Feuchtigkeit genau?  Die technische Definition von Feuchtigkeit ist die Menge an Wasser, die in einer bestimmten Luftmasse enthalten ist. Sie kann als absoluter Wert (Gramm in einem bestimmten Luftvolumen) oder als Prozentsatz (relative Luftfeuchtigkeit) ausgedrückt werden. In der Regel wird der zweite Wert verwendet. Befeuchten bedeutet daher, der Luft Wasser hinzuzufügen.

 

Top-Oberflächen und nachhaltiges Kostenmanagement. Die Art der Lackierung und der Anwendungsbereich erfordern spezifische Lösungen

Die auf dem Gebiet der Farben verfügbaren Technologien unterscheiden sich stark voneinander und variieren je nach Anwendungsfall. Nicht nur Autos oder schwere Fahrzeuge aus Stahl/Aluminium, sondern auch andere Materialien wie Kunststoffe und Verbundwerkstoffe erfordern für eine hochwertige Lackierung besondere Aufmerksamkeit.

Aus dem spezifischen Anwendungsfeld ergeben sich die Bezugspunkte wie die Dicke des Lackauftrags, die besondere Anwendungstechnologie und die Qualität des Arbeitsergebnisses.

Die speziellste Branche ist der Luftfahrtsektor, in dem jedes Gramm weniger Farbe direkt Kraftstoff spart. Lacke für diese Anwendung sind hochentwickelt und erfordern präzise und stabile Anwendungsbedingungen, welche auch die Kontrolle von Temperatur und Luftfeuchtigkeit umfassen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Im Winter können die Anwendungsbedingungen eine Temperatur zwischen + 19 ° C und + 24 ° C mit einer Luftfeuchtigkeit von 40-60% sein, während im Sommer die Temperatur zwischen + 24 ° C und +28 ° C liegt. Die Luftfeuchtigkeit laufend angepasst werden.

Ähnliches gilt für die Lackierung von Holz. Hierbei ist die Luftfeuchtigkeit sowohl für das Ausgangsmaterial als auch in der Lackierphase für den korrekten Vernetzungsprozess wichtig. Vergessen wir nicht den Pharmasektor und andere spezialisierte industriellen Verfahren, welche perfekte Oberflächen erfordern.

Diese spezifischen Anforderungen, die immer in den Produktdatenblättern angegeben sind, führen zu einer neuen Herausforderung: der Gewährleistung der erforderlichen Bedingungen bei gleichzeitiger Kontrolle der Gesamt-Betriebskosten.

Ein weiterer Aspekt, für den die Feuchtigkeitskontrolle von Bedeutung ist, ist die Umgebungsklimatisierung. Hier leisten Systemlösungen zur Luftbefeuchtung einen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Das gilt für Wohnräume, Gesundheitseinrichtungen und besonders im Industriebereich für Räume für die Verarbeitung von elektrischen, elektronischen Technologiekomponenten.

 

Ökoeffiziente Luftbefeuchtung mit Nachhaltigkeit

Es ist eine Binsenweisheit zu behaupten, dass Energie ein wichtiger Kostenfaktor ist. Das wesentliche Ziel ist es, mit Wärmerückgewinnungssystemen und der Optimierung des Rohstoffeinsatzes das Ergebnis mit möglichst wenig Energie zu erzielen. Wenn wir bedenken, dass in einigen Anwendungsbereichen die Arbeitsbedingungen innerhalb eines bestimmten Bereichs oder eines optimalen Fensters liegen, müssen wir dieses Ziel verlässlich mit den niedrigsten Gesamtkosten erreichen.

Die Feuchtigkeitskontrolle erfordert Energie, da Wasser von Flüssigkeit in Dampf umgewandelt werden muss, damit es von der Luft aufgenommen werden kann. Hierzu muss Energie zugeführt werden, aber wir können die Art und Weise der Zustandsänderung steuern, um sie effizienter und umweltfreundlicher zu machen.

 

Das richtige Befeuchtungssystem: isothermisch oder adiabatisch?

Befeuchten bedeutet, die Wasserdampfmenge innerhalb eines bestimmten Luftvolumens zu erhöhen. Der erste Schritt ist also die Erzeugung von Wasserdampf: Unabhängig davon, ob die Umwandlung durch ein Gas- oder Elektrosystem erfolgt, das Wasser in Dampf umwandelt (isotherm), oder durch die in der Luft enthaltene Wärmeenergie (adiabatisch), ist eine bestimmte Energiemenge erforderlich.

Die beiden Systeme haben unterschiedliche Stärken, die Auswahl hängt von Faktoren wie dem Raum und den verfügbaren Energiequellen ab. Die Lufttemperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen sind eng miteinander verbunden und können im psychrometrischen Diagramm analysiert werden:

Schema psicometrico: adiabatico
Adiabatischer Prozess
Schema psicometrico: isotermico
Isothermer Prozess

 

Wasser ist nicht nur Wasser: Sicherheit und maximale Hygiene für den Bediener und die Ausrüstung

Häufig verwendetes Wasser enthält Mineralsalze, Mikroorganismen und andere gelöste Substanzen. Konzentrieren wir uns auf Mikroorganismen: Bakterien, Algen und Pilze. Es ist wichtig, deren Anwesenheit zu berücksichtigen, wenn wir das Wasser behandeln und es der Luft hinzufügen, die wir atmen. Es gilt, die Verbreitung von Bakterien oder Pilzen zu vermeiden, die unsere Gesundheit schädigen können.

Der erste Schritt bei der ordnungsgemäßen Aufbereitung des Wassers ist seine Reinigung. Es gibt verschiedene Aufbereitungssysteme auf dem Markt: Filter, Umkehr-Osmoseanlagen, UV-Lampen und vieles mehr. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile und unterschiedliche Gesamtkosten. Das von den Anschaffungskosten billigste System liefert nicht immer das erforderliche Ergebnis oder akzeptable Wartungskosten.

Wenn Wasser verdunstet, das nicht richtig behandelt wurde, setzt es die Mineralsalze frei, wodurch Kalkstein entsteht, während sich auch Bakterien wie Legionellen vermehren können.

Das heißt, es wird nicht nur zu einem Problem für die Gesundheit des Bedieners, sondern es entstehen auch strukturelle Schäden an den Lackierkabinen und den RLT-Anlagen, was deren Lebensdauer entscheidend verkürzt. Die Wasseraufbereitung ist daher ein grundlegender Aspekt für die korrekte Installation eines geeigneten Befeuchtungssystems in einer Lackieranlage.

Verniciatura industriale in completa sicurezza

 

Lüftungsgeräte für perfekte Lackierprozesse. Das richtige Klima zu jeder Jahreszeit

Wir müssen zwei Situationen unterscheiden: die Winter- oder die Sommersaison.

Im Winter ist die Außentemperatur niedrig und die Luftfeuchtigkeit hoch. Trotzdem ist die absolute Wassermenge sehr gering, da die kalte Luft ein geringeres Volumen und eine geringere Fähigkeit hat, Wasser zurückzuhalten. Durch Erhitzen der Luft bleibt die absolute Wassermenge unverändert, aber das Volumen nimmt zu, so dass der absolute Feuchtigkeitswert sehr niedrig (<5%) und somit weit von der optimalen Arbeitsschwelle von 40-60% entfernt ist. Unter diesen Bedingungen ist ein Luftbefeuchtungssystem erforderlich.

Im Sommer sind die Temperaturen viel höher als der erforderliche Temperatur-Sollwert und die Luftfeuchtigkeit kann je nach geografischer Lage erheblich variieren. Dies bedeutet, dass die Luft möglicherweise gekühlt und nicht befeuchtet werden muss. Es ist in Betracht zu ziehen, dass bei einer niedrigen Luftfeuchtigkeit die Verwendung eines adiabatischen Befeuchtungssystems die Temperatur zu geringeren Kosten als eine klassische Klimaanlage senkt.

Schema ciclo di verniciatura con umidificazione
1 – Vorfilter
2 – Direkt befeuerter Brenner
3 – Ansaugventilator
4 – Beutelfilter
5 – Befeuchtungsgestell
6 – Tröpfchenabscheider

 

Dimensionierung, Konfiguration und Installation auf höchstem Niveau. Ein wirklich produktives Befeuchtungssystem

Um optimale Leistungsergebnisse zu erzielen, müssen für den Luftdurchgang angemessene Querschnittsabmessungen bereitgestellt werden, die unter allen Betriebsbedingungen eine gute Mischung aus Luft und Wasser gewährleisten. Es ist auch notwendig zu verhindern, dass die hohen Temperaturen der Härtungsphase mit dem Wasser in Kontakt kommen, um eine gesteigerte Bakterienproliferation zu vermeiden.

Befeuchtungsspezialisten. Business in Aktion!

Um das beste Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, sich auf einen Partner zu verlassen, der den gesamten Designprozess verfolgt, die Installationsanforderungen bewertet und den Kunden in Bezug auf das beste Kosten-Effizienz-Verhältnis des Systems berät.

Blowtherm steht dem Kunden und seinen Beratern auch vor Ort stets zur Seite, um gemeinsam die technologisch korrekte und wirtschaftlich effiziente Lösung zu finden. Wir wissen, wie Verfahrensbedingungen, die besonderen Eigenschaften des Installationsortes und die äußeren Bedingungen des Projekts kombiniert werden können.

Jetzt gemeinsam starten

Aktuelles aus der Blowtherm Welt. Bleiben Sie informiert.

Melden Sie sich an, um regelmäßig über neue Produkte, Sonderangebote und Anwendungstipps informiert zu werden

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden. *
    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Ihre Nutzung unterliegt den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.